Voll das Leben – Barrierefreier Erweiterungsbau in Löhne

Ansichten in der Planung
Ansichten in der Planung
Lageplan als Schwarzplanausschnitt
Lageplan als Schwarzplanausschnitt

Die Ansprüche wachsen und ändern sich mit dem Lebensalter: Früher war es die Kleidung die „mitwachsen“ sollte, heute ist es das Haus. Wenn mehrere Generationen unter einem Dach leben, ist das für alle Bewohner eine Bereicherung und gleichzeitig hat jede Generation ihre individuellen Bedürfnisse – zum Beispiel Einrichtung, Komfort und Barrierefreiheit. Wer ein Mehrgenerationenhaus plant, muss deshalb vor allem vorausschauend denken und eventuelle zukünftige Einschränkungen und zusätzliche Anforderungen in den Bewegungsflächen einkalkulieren, damit das Ergebnis allen Bewohnern ein ideales Zuhause bieten kann.

In diesem Bestandsbau in Löhne sollte für die Schwiegermutter des Bauherrn neuer, moderner und komfortabler Wohnraum entstehen. Drei Zimmer sollten dafür zusätzlich geschaffen werden, selbstverständlich ohne dabei den bestehenden Wohnraum einzuschränken. Der ebenerdige Anbau, der daraufhin entstanden ist, bietet modern gestalteten, komfortablen und barrierefreien Wohnraum auf einer zusätzlichen Nutzfläche von fast 50 qm. Der Bau wird als attraktiver und gleichzeitig ökologisch nachhaltiger Holzrahmenbau mit Holzfassade realisiert, der als Ergänzung zu dem ursprünglichen massiven Klinkerbau eine deutliche optische Aufwertung darstellt. Durch den Austausch der Fenster auch im Bestandsbau und die entsprechende Anpassung der Heizungsanlage ist außerdem für die Zukunft mit einem geringerem Energieverbrauch zu rechnen.


Bald wird die Mutter in das neu entstandene, erweiterte Erdgeschoss einziehen, während die jüngere Generation den Bestand auf zwei Ebenen bewohnt.

 

Auf diese Weise haben wir gleich zwei Generationen die Aussicht auf ein autarkes Leben im Alter und im eigenen Zuhause möglich gemacht.

Bauherr

Leistungen

Konzeption und Planung

Durchführung